Grundschule Wallschule Oldenburg

» Schule in Bewegung «

Georgstraße 1 ~ 26121 Oldenburg ~ Telefon 0441 13661

04.03.2012

Projekt mit dem Horst-Janssen-Museum

Museumspädagogische Abteilung

Kunstunterricht im Museum

Seit dem Schuljahr 2011/2012 findet in der Grundschule Wallschule ein regelmäßiges Projekt in Kooperation mit dem Horst Janssen Museum statt. Die dritten Klassen besuchen jeweils ein halbes Jahr die Ausstellungen bzw. das Atelier des Museums und erarbeiten sich dort gemeinsam mit dem Kunstpädagogen Helmut Feldmann verschiedene Künstler und Kunsttechniken. 

 

24.02.2012 (Original)

Beispiel aus dem Schuljahr 2012/2013

Themenüberblick

Klasse 3b

03.02. - 24.02.2012Horst Janssen, Radierung mit ZinkplatteThema: Tier
02.03. - 23.03.2012Markus Lüpertz, MonotypieThema: (Selbst-)Porträt
13.04.2012Feedback und Auswahl für die Präsentation 
Ein Schüler reibt mit Sorgfalt die Farbe von der Oberfläche seiner Zinkplatte. Er poliert zum Schluss die Platte mit seinem Handballen.
Bild: Ausdauer...Geduld...Sorgfalt • I. Hornbostel

Die Kinder haben ihr Motiv mit einer stählernen Radiernadel in ein Zinkblech eingeritzt.
Die Zinkplatte wurde mit Fettdruckfarbe eingeschwärzt, anschließend mit Gaze wieder blankgewischt.
Während des Reibens blieb die Druckfarbe in den eingeritzten Linien und an den Außenseiten des
Grates haften.

Gedruckt wurde auf angefeuchtetem Büttenpapier. Dies sind einige Druckergebnisse:

  • Eine Fledermaus mit auseinandergefalteten Flügeln blickt den Betrachter aus der Mitte des Bildes an.
  • Portrait eines Pferdekopfes ragt vom linken Seitenrand ins Bild.
  • Ein Fuchs mit gespitzten Ohren, erhobenem Schwanz und heller Schwanzspitze sowie einem weißen Dreieck auf der Stirn blickt den Betrachter des Bildes frontal an.
  • Dargestellt ist ein großer Wolf in differenzierter Strichführung. Das Maul ist leicht geöffnet, so dass die spitzen Zähne und die heraushängende Zunge zu sehen sind.
  • Ein freundliches Katzentier blickt dem Betrachter entgegen.

 Klasse 3a

27.04. - 25.05.2012Markus Lüpertz, plastisches ArbeitenThema: Brunnen
01.06. - 22.06.2012Horst Janssen, HochdruckThema: Tier
29.06.2012Feedback und Auswahl für die Präsentation 
Zwei Kinder betrachten die Figur des Götterboten - ihr Auftrag lautet, für die eigene Skulptur eine Modellskizze eines Brunnens zu entwerfen.
Bild: Zwei Suchende • I. Hornbostel

Angeregt durch die farbigen Plastiken des zeitgenössischen Künstlers Markus Lüpertz in der aktuellen Ausstellung des Horst-Janssen-Museums war es zunächst Aufgabe der Kinder, aus Tonmaterial eine eigene Skulptur zu gestalten und diese in ausdrucksstarken Farben zu bemalen. 

Mit dem Linolschnitt erprobten die Kinder eine grafische Technik, die im Hochdruckverfahren arbeitet.

  1. Arbeitsschritt: Entwurfszeichnung
  2. Arbeitsschritt: Eine Linolplatte wurde auf einem hölzernen Schneidbrett mit Klebestreifen befestigt.
                             Die Kinder schnitten ihr Motiv nun mit verschiedenen Hohl- /Flacheisen in die Platte.
  3. Arbeitsschritt: Mit einer Farbwalze wurde der Druckstock eingefärbt, weißes Papier aufgelegt und
                             durch gleichmäßiges Streichen mit leichtem Druck übertrug sich die Farbe auf das
                             Papier.
                             Das Motiv zeigte sich auf dem Blatt spiegelverkehrt.
  4. Arbeitsschritt: Die Drittklässler haben experimentiert und mit ihrer Linolplatte schichtweise mit
                             verschiedenen Farben gedruckt. 
Ein Junge verteilt grüne Farbe auf einer Glasplatte, bevor er die gleichmäßig eingefärbte Gummiwalze über seine Linolplatte führt.
Bild: Mit Sorgfalt und Ernsthaftigkeit wird gearbeitet • I. Hornbostel

Bildergalerie

Klicken Sie auf die Bilder, um diese in Originalgröße zu betrachten.
Klasse 3a
Klasse 3a
Klasse 3b
Klasse 3b